Durch das tiefere Verständnis der buddhistischen Lehren und durch die Praxis der Meditation und Lu Jong, erhalten wir den diamantenen Weg, der uns glücklicher im Leben macht und uns auf den Weg zur Erleuchtung bringt.


Buddhistische Gruppen und Kurse in Oberrohrdorf


Meditation am Donnerstagabend

Meditation ist der wichtigste Aspekt des Buddhismus und ein effektives Mittel zur Transformation der negativen Eigenschaften einer Person. Der Buddhismus basiert auf einer Jahrtausend alten Tradition und Erfahrung in der Meditation. Die Meister der buddhistischen Meditation betrachten diese als wichtigstes Mittel gegen Stress und störende Gefühle, und sie gibt unserem Geist positive Kraft. Wichtigster Aspekt der Meditation ist,  sich eine natürliche Methode anzueignen, um die eigenen Gedanken zu beobachten und sie zu harmonisieren. Sie ist eine universale Methode für jeden Menschen, unabhängig von der religiösen Zugehörigkeit.  Ängste, Sorgen und beschädigtes Ich-Bewusstsein sind ein universales Problem und deshalb kann die Meditation für jeden von grossem Nutzen sein.

 

Die Gruppe ist auch für Anfänger geeignet.

 

Zeit:

Samstag 08.30 - 09.30

Donnerstag 19.00 - 20.00 

 

Kosten: 20.-

 

Anmeldung erforderlich

unter tcm.oberrohrdorf@gmail.com/ www.praxis-oberrohrdorf.ch

 

Wann:

Jeweils am Donnerstag Abend von 19.00-20.00

 

Ort:

Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin 

und Buddhismus

Zelgli 3

5452 Oberrohrdorf

 

Bitte die Parkplätze beim Gemeindehaus Oberrohrdorf benutzen.

Mit dem ÖV die Bushaltestelle Oberrohrdorf Post

Vom Parkplatz wie von der Bushaltestelle aus sind es etwa 3-4min zu Fuss

 

Lehrer: 

Andreas Dali, er ist seit einigen Jahren ein Schüler des tibetischen Mönches und Gelehrten Lharampa Tenzin Kalden wo er die buddhistischen Lehren studiert.  

 

 


Tonglen-Meditation

Der tibetische Weg mit sich selbst und anderen Freundschaft zu schliessen

 

Vor etwa 1 000 Jahren entwickelten indische und später auch tibetische Dharmalehrer Anleitungen für eine Meditationsmethode, die zuvor offenbar nicht bekannt gewesen war. In Tibet wurde sie Tonglen, „Geben und Nehmen“, genannt. Mithilfe dieser Methode sollte in Lebenssituationen, auch in äußerst schwierigen, der Geist des Mitgefühls erweckt bzw. wachgehalten und bodhichitta, das erwachende Herz, geschult werden. Überliefert wurde Tonglen im Mahayana-Geistestraining, bei dem Mitgefühl für andere und das Ideal eines unparteilichen Altruismus eine große Rolle spielen. Mitgefühl erweitert altruistische Liebe um die Wahrnehmung des Leidens, und so geht Tonglen über die Metta-Meditation, die Praxis der Herzensgüte, einen Schritt hinaus. In der Tonglen-Meditation betrachtet man einen leidvollen Zustand, indem man sich das Schwierige vergegenwärtigt. Das geschieht mit der Einatmung. Wichtig ist, dass die oder der Meditierende dabei mit den eigenen Ressourcen von Wohlwollen, Freundlichkeit und Mitgefühl gut verbunden ist.

 

Die Gruppe ist auch für Anfänger geeignet.

 

Anmeldung ist erforderlich 

unter tcm.oberrohrdorf@gmail.com/ www.praxis-oberrohrdorf.ch

 

Ort:

Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin 

und Buddhismus

Zelgli 3

5452 Oberrohrdorf

 

Bitte die Parkplätze beim Gemeindehaus Oberrohrdorf benutzen.

Mit dem ÖV die Bushaltestelle Oberrohrdorf Post

Vom Parkplatz wie von der Bushaltestelle aus sind es etwa 3-4min zu Fuss

 

Zeit und Daten:

 

 

Findet aktuell nicht statt.

 

Kosten:20.-

 

Lehrer: 

Andreas Dali, er ist seit einigen Jahren ein Schüler des tibetischen Mönches und Gelehrten Lharampa Tenzin Kalden wo er die buddhistischen Lehren studiert.